Suchen

Hauptinhalt

  • Anmelden
  • Login

Lösungen

Print page

Lösungen

Lösungen für Maschinen

Am Beispiel einer Verpackungsmaschine

Jede Anlage stellt andere Herausforderungen an die Steuerung. Manchmal wird eine große Anzahl Ein- und Ausgänge zentral benötigt und ein anderes Mal dezentral. Häufig sind geringe Abmessungen entscheidend, während für andere Anwendungen die Temperaturregelung, Positionierung oder die Analogwertverarbeitung an erster Stelle stehen.

Jede Anlage stellt andere Herausforderungen an die Steuerung. Manchmal wird eine große Anzahl Ein- und Ausgänge zentral benötigt und ein anderes Mal dezentral. Häufig sind geringe Abmessungen entscheidend, während für andere Anwendungen die Temperaturregelung, Positionierung oder die Analogwertverarbeitung an erster Stelle stehen.

Die ideale Lösung für den Konstrukteur ist eine Standardsteuerung, die an die individuellen Anforderungen einer Anwendung angepasst werden kann. Genau das ist das MELSEC System Q.

Kompakt

Durch den modularen Aufbau beansprucht das MELSEC System Q weniger Platz im Schaltschrank als viele andere Steuerungen. Zusätzlich bietet Mitsubishi eine große Auswahl an E/A- und Sondermodulen mit geringen Abmessungen, die weiter zur Platzer spar nis beitragen. Für den Fall, dass es einmal wirklich eng wird, steht eine kompakte, untrennbare Einheit aus Baugruppenträger, Netzteil und CPU zur Verfügung, die durch Netzwerkmodule oder dezentrale E/As erweitert werden kann.

Flexibilität

Bei der Auslegung einer Steuerung für eine bestimmte Maschine spielt oft die Flexibilität eine entscheidende Rolle. Viele Hersteller von Maschinen entwickeln Produktpaletten, die ein Grundkonzept zur Steuerung erfordern, dass mit steigender Leistung der Maschine um zusätzliche Funktionen erweitert wird. Dafür ist das MELSEC System Q ideal.

Das System Q umfasst eine große Auswahl an Modulen, einschließlich mehr als 22 verschiedene Temperatur- und Analogmodule, 20 verschiedene Positioniermodule und viele Kommunikationsmodule.

Diese Module können nicht nur mit den Basis- und Hochleistungs-SPS-CPUs, sondern auch mit den PC-, Prozess- und Motion-CPUs, der C-CPU, dem Web- Server und den redundanten CPUs kombiniert werden.

Einfache Programmierung

Bei fast jeder Steuerungsapplikation entstehen mit die größten Kosten aus der Zeit, die für die Planung und Programmierung aufgewendet wird. Das MELSEC System Q löst dieses Problem durch anwenderfreundliche, intuitive Programmierwerkzeuge. Dabei haben wir wiederverwendbare Programmteile und den Einsatz von Funktionsbausteinen und der Ablaufsteuerung in den Vordergrund gestellt. Integrierte Tools zur einfachen und schnellen Konfiguration von Sondermodulen helfen mit, Kosten zu sparen.

Nach oben