• Anmelden
  • Login

Lösungen

Print page

PMSX®pro (DCS)

PMSX®pro (DCS)

Die Überwachung, Bedienung und Steuerung einer Industrieanlage erfolgt über das Leitsystem.

Das Prozessleitsystem PMSX®pro ist so konzipiert, dass alle Anforderungen an Verfügbarkeit, Wirtschaftlichkeit, Erweiterbarkeit und Flexibilität vollumfänglich erfüllt werden. Es zeichnet sich durch eine hochgradige Vereinheitlichung von Hard- und Software aus und besteht aus einem abgestimmten System standardisierter Automatisierungseinrichtungen.

Die Topologie der Leittechnik richtet sich immer nach der verfahrenstechnischen Struktur des Prozesses. Durch eine horizontale Gliederung der Anlage in Funktionseinheiten mit leittechnischer Zuordnung wird eine maximale Sicherheit, Verfügbarkeit und Flexibilität erreicht. So kann eine klar gegliederte, hierarchisch geordnete und damit übersichtliche und handhabbare Anlage realisiert werden. Verfahrenstechnische Redundanzen werden durch die Leittechnik nicht aufgehoben.

Für ein wirtschaftliches Anlagen- und Instandhaltungsmanagement bietet PMSX®pro ein durchgängiges, anlagenweites Konfigurieren und Parametrieren von zentraler Stelle. Die aufrufdynamisierten Funktionspläne und die durchgängige Vorwärtsdokumentation bieten den Bedienern selbst in kritischen Betriebssituationen eine eindeutige Prozessübersicht und ermöglichen ein schnelles Eingreifen. Die integrierte Hilfefunktion sowie leistungsfähige Werkzeuge zur Diagnose, Simulation und Qualitätssicherung unterstützen das Personal bei der effizienten Betriebsführung.

Kennzeichnende Eigenschaften

  • Verteilte System-Architektur und frei skalierbare Topologie
  • Höchste Zuverlässigkeit und Verfügbarkeit bis 99,9 % p.a.
  • Redundanzen bis in die untere Ebene
  • Sichere und vorrangige Prozessführung
  • Vorwärtsdokumentation nach VGB-R 170 C
  • Aufruf dynamisierter Funktionspläne aus Grafikbildern
  • Extrem leistungsfähige Archivierung
  • Intelligentes und zeitfolgerichtiges Alarm-Management
  • Zeitstempelung auf den dezentralen Eingangsbaugruppen
  • Leitungsbruch- und Kurzschlussüberwachung
  • Automatisches Backup und Recovery-Funktion
  • Umfangreiche Asset Management Tools
  • Verwendung bewährter, standardisierter Technik
  • Erweiterbar im Betrieb
  • Sichere Kopplung zu anderen Netzwerken über Firewall

Technische Daten

Systemkonfiguration (Maximalwerte)
Vernetzbare Systeme30
Bedienstation pro System60
Prozessstation pro System60
Datenpunkte pro System1.000.000
Anzahl Prozessbilder pro System10.000
Drucker pro System100
Automatisierungsstationen pro System150
System Performance
Bildwechselzeiten≤ 1 s
Aktualisierung Prozessdaten≤ 1 s
Alarmauflösung1 ms
Zeit-Genauigkeit der Alarme10 ms (typisch)
Leittechnik Stationen
Bauform19" Industrie-Gehäuse
Datensicherheit (optional)RAID-1/RAID-5 (hot-swap)
NetzwerktechnikEthernet (IEEE 802.3)
Max. Übertragungsrate1.000 Mbit/s
Redundanz (optional)Netzteile, Festplatten, Lüfter
ÜberwachungTemperaturen, Lüfterdrehzahlen
Systembus
NetzwerktechnikEthernet (IEEE 802.3)
NetzwerkprotokollTCP/IP
ÜbertragungsmediumLichtwellenleiter (LWL)
Max. Übertragungsrate1.000 Mbit/s
Redundazvirtuelle Ringstruktur
NetzwerkmanagementSNMP, Web-Interface
Feldbus
KommunikationsstandardProfibus-DP (IEC 61158)
ÜbertragungsmediumLWL / RS 485
Max. Übertragungsrate12 Mbit/s
RedundanzRing-Topologie
Feldgeräte ManagementFDT/DTM
Bedien- und Beobachtungssystem
Anzahl Bildschirme pro Bedienstation1 bis 4
Anzahl Fenster pro Bildschirm1 bis n (einstellbar)
EingabegeräteTastatur, Maus, Touchscreen
Anzahl Prozessbilder> 1.000
Anzahl Kurvenbilder> 1.000
Anzahl Variablen je Kurvenbild18
Darstellung Alarmtext40 Zeichen
Speicherbare Alarme/Meldungen> 1.000.000
Engineering/Programmierung
Grafische ProjektierungIEC 61131-3
DokumentationsrichtlinienVGB-R 170C / IEC 61131-3
Automatisierung
FabrikatMitsubishi System Q
Multi-Prozessor System1 bis 4 CPUs
Redundanz1-von-2-Prinzip
Ein-/Ausgänge pro Station4.096/8.192 (dezentral)
Modulwechsel unter Spannunghot-plug
ÜberwachungLeitungsbruch, Kurzschluss
Zeitstempelungauf dezentraler Baugruppe
Erweiterte Archivierung
Speicherkapazitätbis zu 2 × 1,2 TB
Festplattenbis zu 16 (hot-swap)
DatenredundanzRAID-6
RedundanzLüfter, Netzteil (hot-swap)